ChipFill® in Rudkøbing, Denmark

ChipFill® zum stabilisieren von Kopfsteinpflaster

13. Mai, 2016

Damit das Kopfsteinpflaster stabilisiert wird

Langeland kommune hat begonnen, ChipFill® thermoplastisches Straßenreparaturmaterial am Hafenkai in Rudkøbing, Dänemark, anzuwenden. Der Grund dafür ist, dass Langeland kommune vermeiden will, dass die Kopfsteinpflaster bei Hochwasser oder Sturm von Seewasser weggewaschen werden.

Das Ziel ist, dass ChipFill® Thermoplast in den Fugen zwischen den Cobble-Steinen liegen und sie stabilisieren kann, um sie bei schlechten Wetter an Ort und Stelle zu halten.

ChipFill® wird normalerweise für die temporäre Straßenreparatur von kleineren Löchern und Rissen in den Straßen verwendet.
Jetzt wird es auch verwendet, um zwischen Kopfsteinpflaster zu stabilisieren.